Thermotherapie

Der Einsatz von Wärme und Kälte gilt im Rahmen der Schmerzbehandlung als einfache und effektive Therapiemaßnahme.

Wärme erhöht die Körpertemperatur und erzeugt so eine Durchblutungs- und daraus resultierende Stoffwechselsteigerung. Sie wirkt muskelentspannend, krampflösend und die Beweglichkeit von Bindegewebe und Gelenken verbessert sich. Kälte lindert den Schmerz, indem sie die Leitgeschwindigkeit von Nerven herabsetzt und damit die Schmerzrezeptoren in ihrer Aktivität dämpft. Die zeitnah zum Verletzungsereignis zugeführte Kühlung verringert das Ausmaß von Schwellungen und Blutergüssen.

Beratung für Fachanwender

Thomas Kramer
Produktmanager

Tel.: +49 5207 991688-35
kramer@tshs․eu

Nachricht / Rückrufbitte / Bestellanfrage

* Pflichtangaben

×

international

Bitte wählen Sie Ihre Sprache